Kuration

Symposium
»IDENTITÄT- ein Allerweltsbegriff bekommt Tiefenschärfe«
21. - 31.01.2004
Blitzgalerie, Kamenzerstr. 7

»Identität« ist ein Begriff, der inflationär gebraucht wird. Man findet ihn im
Zusammenhang mit Selbstverwirklichung, mit Nationalität, mit Herkunft, Heimat, und kulturellem Erbe, mit dem »idealen Ort«, mit Sexualität. Im Internet kann man verschiedene Identitäten annehmen – auch im Alltag Doppelrollen spielen. Man zeigt sich mal so und mal so, bis dann der »Kern« oder das »wahre Ich« zum Vorschein kommt.
Gibt es dieses wahre Ich, und was bedeutet Identität? Diesen und vielen weiteren Fragen ging das Symposium in der Blitzgalerie auf den Grund.

Für das Symposium traten drei der Galeriekünstler (Bertram, Linke, Böhme) in einen thematischen Diskurs mit auswärtigen Künstlern. Neben Kord Schepke aus Dresden und Maren Greinke aus Berlin waren zwei Künstler aus dem Ausland in der Blitzgalerie zu Gast: Natalie Waldbaum aus Prag/Danzig und Giusi Fanella aus Mailand.
Es wurde ein Performance-Abend präsentiert und eine Ausstellung, in der Installationen, Video und Fotografiearbeiten zu sehen waren.
Darüberhinaus wurden in einer offenen Gesprächsrunde verschiedene Identitätsbegriffe zusammengetragen und über die Ausstellungsgegenstände diskutiert.

Programm zum Symposium PDF 100kb